Menü in den rachen werfen

Co-abhängig.de

Was dem Suchtkranken sein Suchtmittel, ist der Co-Abhängigen der Suchtkranke.

Literaturempfehlungen

Die folgenden Literatur wird unter dem Aspekt empfohlen, dass Angehörige und Kinder Suchtkranker im Fokus der Aufmerksamkeit stehen. Die Literatur ist nach dem Veröffentlichungsdatum gelistet.

Inhalt:
1. Ratgeber
2. Fachbücher
3. Artikel
4. Weitere informative Bücher

Barnowski-Geiser, W. (2015). Vater, Mutter, Sucht. Wie erwachsene Kinder suchtkranker Eltern trotzdem ihr Glück finden können. Stuttgart: Klett-Cotta. » Zur Homepage von Frau Dr. Barnowski-Geiser...

Flassbeck, J. (2014). Ich will mein Leben zurück! Selbsthilfe für Angehörige von Suchtkranken. Stuttgart: Klett-Cotta.

Grubhofer, H. & Weingartshofer, B. (2010). Fluffi. Bilderbuch für Kinder von 4-8 Jahren. Berlin: NACOA Deutschland. » Mehr Informationen auf der Homepage von NACOA...

Hansen, B., Hansen, F. u. Lahme, G. (2010). Das Ende war der Anfang. Ein Mutmachbuch für Eltern von Kindern, die Drogen nehmen. Lüdenscheid: Blaukreuz.

Haberkern, S. (2009). Mutmachbuch für Angehörige von Alkoholabhängigen. Erfahrungsberichte von Angehörigen. Hohengehren: Schneider.

Schmalz, U. (2007). Das Maß ist voll. Für Angehörige von Alkoholabhängigen. Bonn: Balance.

Berke, S. (2004). Familienproblem Alkohol. Wie Angehörige helfen können. Baltmannsweiler: Schneider.

Kolitzus, H. (2000). Ich befreie mich von deiner Sucht. Hilfen für Angehörige von Suchtkranken. München: Kösel.

Schiffer, E. (1999). Warum Huckleberry Finn nicht süchtig wurde. Anstiftung gegen Sucht und Selbstzerstörung bei Kindern und Jugendlichen. Weinheim: Beltz.

AL-ANON Familiengruppen (1995). Vom Übelreden zur Genesung. Aufgewachsen in einer alkoholkranken Familie. Essen.

Lambrou, U. (1990). Familienkrankheit Alkoholismus. Im Sog der Abhängigkeit. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Mellody, P. (1989). Verstrickt in die Probleme anderer. Über Entstehung und Auswirkung von Co-Abhängigkeit. München: Kösel.

Mellody, P. (1989). Wege aus der Co-Abhängigkeit. Ein Selbsthilfebuch. München: Kösel.

Beattie, M. (1987). Die Sucht, gebraucht zu werden. München: Heyne.

Schaef, A.W. (1986). Co-Abhängigkeit. Die Sucht hinter der Sucht. München: Heyne.

Woititz, J.G. (1983). Um die Kindheit betrogen. Hoffnung und Heilung für erwachsene Kinder von Suchtkranken. München: Kösel.

Wegscheider, S. (1981). Another Chance – Hope and Health for the Alcoholic Family. Paolo Alto: Science and Behavior Books.

Flassbeck, J. (2010). Co-Abhängigkeit. Diagnose, Ursachen und Therapie für Angehörige von Suchtkranken. Stuttgart: Klett-Cotta.

Barnowski-Geiser, W. (2009). Hören, was niemand sieht. Kreativ zur Sprache bringen, was Kinder und Erwachsene aus alkoholbelasteten Familien bewegt. Neukirchen-Vluyn: Semnos.

Zobel, M. (Hrsg., 2008). Wenn Eltern zuviel trinken. Hilfen für Kinder und Jugendliche aus Suchtfamilien. Bonn: BALANCE.

Zobel, M. (2006). Kinder aus alkoholbelasteten Familien. Entwicklungsrisiken und -chancen. Göttingen: Hogrefe.

Klein, M. (2005). Kinder und Jugendliche aus alkoholbelasteten Familien. Stand der Forschung, Situations- und Merkmalsanalyse, Konsequenzen. Regensburg: Roderer.

Rennert, M. (1989). Co-Abhängigkeit. Was Sucht für die Familie bedeutet. Freiburg i.B.: Lambertus.

Rindlisbacher, S., Baumberger, P. & Walker, H. (2016). Unterstützung von Angehörigen: Status quo und Optimierungsbedarf. SuchtMagazin, 5, 24-27.

Flassbeck, J. (2013). ICH statt ER - Leitlinien der personzentrierten Therapie der Co-Abhängigkeit. Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, 44 (4), S. 207-214.

Dultmeyer, D. (2012). Entwicklung und Pilot-Testung eines Fragebogens zur Erfassung von Co-Abhängigkeit. Bayrische Julius-Maximilians Würzburg. » Aus der Zusammenfassung der Studie

Olmstedt, M.E., Crowell, J.A. & Waters, E. (2003). Assortative mating among adult children of alcoholics and alcoholics. Family Relations, 52, 64-71.

Schuckit, M.A., Tipp, J.E. u. Kelner, E. (1994). Are daughters of alcoholics more likely to marry alcoholics. American Journal of Drug an Alcohol Abuse, 20, 237-245.

Velleman, R., Bennett, G., Miller, T., Orford, J., Rigby, K. & Tod, A. (1993). The families of problem drug users: a study of 50 close relatives. Addiction, 88, 1281-1289.

Lenz, A. & Jungbauer, J. (Hrsg., 2008). Kinder und Partner psychisch kranker Menschen. Belastungen, Hilfebedarf, Interventionskonzepte. Tübingen: dgvt Verlag.

Jellouschek, H. (1985). Ich liebe dich, weil ich dich brauche. Der Froschkönig. Zürich: Kreuz Verlag.

Schmidbauer, W. (1977). Hilflose Helfer. Über die seelische Problematik der helfenden Berufe. Hamburg: Rowohlt.

Twain, M. (1884). Huckleberry Finns Abenteuer. Zürich: Diogenes.